FORSCHUNG

Neben der Sprachlehrforschung und der DaF-Didaktik im allgemeinen werden über die Person und bisherige wissenschaftliche Tätigkeit von Dr. Manuela Glaboniat einige Forschungsschwerpunkte gesetzt, darunter insbesondere die Bereiche

Österreichisches Sprachdiplom Deutsch

Unter der Leitung von Dr. Manuela Glaboniat entstand 1994 in internationales Prüfungssystem für Deutsch als Fremdsprache (ÖSD), das mittlerweile weltweit über 190 Prüfungszentren mit jährlich über 25.000 Kandidat-inn-en bedient. Frau Dr. Glaboniat ist immer noch wissenschaftliche Verantwortliche für das ÖSD und kümmert sich in dieser Funktion um die inhaltliche und wissenschaftliche Expertise der ÖSD-Prüfungen. In dieser Funktion nimmt sie auch an vielen der folgenden Projekte teil:

Profile Deutsch

Projekt zur Ausarbeitung umfassender, transparenter und kohärenter Beschreibungen der Niveaus des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen, inkl. entsprechender kommunikativer Mittel (Sprachhandlungen, Wortschatz, Grammatik, Angaben zu Texten, Strategien etc.)

D-A-CH Kooperation

Trinationale Kooperation im Prüfungswesen DaF mit Partnern aus Deutschland (Goethe Institut, WBT) Österreich (ÖSD) und der Schweiz (Universität Fribourg).

ACCUEIL Projekt

EU-Projekt zur Entwicklung gemeinsamer europäischer Standards für Fremdsprachenkenntnisse im Hotel-, Tourismus- und Cateringbereich, vorerst angelegt für die Sprachen Englisch, Französisch und Deutsch.